EU-Projekt

Erste Schülergruppe in Hexham

Allgemeine Informationen

Das Projekt „Time to Move“ wird mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 – 16 Jahren durchgeführt. Es zielt darauf ab, Schülerinnen und Schüler aus England (Hexham), Österreich (Salzburg) und Deutschland (Gummersbach und Hamm) für Sportspiele zu begeistern. Dabei geht es um alte und neue Spiele. Die Schülerinnen und Schüler erproben zuerst alte und neue Spiele aus ihrem eigenen Kulturkreis, um diese anschließend mit zu den anderen Schulen zu nehmen und sie den Schülerinnen und Schülern in Gummersbach, Salzburg und Hexham zu zeigen.

Ziel

Ziel ist es besonders die Sportkultur der Schülerinnen und Schüler aus den anderen Ländern kennen zu lernen und gemeinsam Sport zu treiben.

Jede Schule bekommt einmal im Verlauf des Projekts Besuch von den anderen Schulen. Wären dieser Projektwochen tauschen die Schülerinnen und Schüler ihre Spielideen aus. Jede Projektwoche endet in einem großen Sportfest an dem die gesamte Gastgeberschule (Schüler, Eltern, Lehrer, Mitglieder aus der Gemeinde) teilnimmt und die mitgebrachten Spiele der Schulen aus Salzburg, Gummersbach, Hexham und Hamm ausprobieren.

Neben dem sportlichen wird es aber natürlich auch darum gehen das jeweilige Land ein wenig zu erkunden und die dort lebenden Menschen kennen zu lernen und sich mit deren Sprache auseinanderzusetzen.

Ablauf

Begonnen hat eigentlich alles mit dem letzten EU-Projekt „Essen Essential“ (2007 – 2010). Nach diesem Projekt war für alle beteiligten Schulen klar, dass man noch einmal die Chance bekommen möchte gemeinsam ein EU-Projekt, gefördert von der Europäischen Kommission, durchzuführen.

Die Schulen aus Österreich (Salzburg), England (Hexham) und Deutschland (Gummersbach und Hamm) fanden mit der Projektidee „Time to move“ – „Zeit sich zu bewegen“ – die Zustimmung des Comeniusgremiums.

Bei Planungstreffen im Dezember 2012 (in Salzburg) und im Mai 2013 (in Hamm) haben die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer die genauen Inhalte und den Ablauf des Projekts festgelegt.

Danach ging es direkt los mit dem ersten Treffen in Hexham (England).

Vom 03.06.2013 – 07.06.2013 sind insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler, sowie sechs Lehrerinnen und Lehrer der Schulen aus Salzburg, Gummersbach und Hamm nach Hexham geflogen. Es wurden viele neue und alte Spiele aus den jeweiligen Städten und Regionen ausgetauscht. Highlight war der große Sporttag, an dem die alle Schüler der St. Josef School in Hexham die mitgebrachten Spiele ausprobiert haben.

Natürlich wurde auch die Umgebung erkunden und ein Ausflug zu dem Schloss gemacht, an dem Teil der Harry Potter Filme gedreht wurden.

Vom 16.09.2013 – 20.09.2013 haben sich dann erneut Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer der Schulen aus Salzburg, Gummersbach und Hamm in Hexham getroffen. Diesmal ging es für die Schüler darum das Abschlusstreffen in Hamm 2014 zu Planen. Es musste das „Internationalgame“ entworfen und ein T-Shirt designt werden.

Vom 07.10.2013 – 11.10.2013 sind sechs Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen nach Salzburg gefahren, um ein weiteres Mal alte und neue Spiele aus dem eigenen Kulturkreis mitzubringen und andere alte und neue Spiele aus England und Österreich kennen zu lernen.

Wieder wurde zum Abschluss der Projektwoche ein großes Sportfest mit allen Schülern der Salzburgerschule veranstaltet, auf dem die mitgebrachten neuen und alten Spiele ausprobiert wurden.

Treffen vom 31.03.2014 – 04.04.2014 in Gummersbach

Abschlusstreffen 19.06.2014 – 23.06.2014 in Hamm. 

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

(c) MES